TAG 8 - Achtes Chakra – Quelle des Göttlichen

Bewusstmachung

Wir sind nun im 8. Chakra angekommen.

Das 8. Chakra ist das erste Chakra das außerhalb des physischen Körpers liegt und birgt daher spannende Themen.

Dieses Chakra ist immer harmonisch, es geht lediglich um die Bewusstmachung. Schließe dazu deine Augen im Stehen und lege deine Hand auf den Scheitel. Nun hebe langsam deine Hand im Bewusstsein des 8. Chakras bis du den klaren Impuls spürst die Hand anzuhalten. Genau da ist dein 8. Chakra.

Das gleiche wiederholst du mit der Hand auf dem untersten Punkt deines Oberkörpers.

Falls du jetzt einmal von unten durch alle Chakren nach oben atmest lass deinen Atem bewusst über das 7. Chakra hinaus zum 8. Chakra fließen und gleichzeitig von unten wieder ins 1. Chakra herein. Auf diesem Weg steigt der Atem nur noch von unten nach oben auf das auch die Kundalinienergie beschreibt.

Um dieses Chakra natürlich zu erleben nimm einfach einmal bewusst räumlich Abstand. Dies geschieht automatisch wenn wir irgendwohin Reisen und schon sind wir in dieser Qualität. In der Regel offener, körperlich fühlen wir uns oft gleich viel besser. Es lässt einfach etwas los und dennoch gibt es eine Sehnsucht die Verbindung aufrecht zu erhalten. Eine direkte Verbindung zum Herzchakra.

Ich empfehle bei einer solchen bewussten Reise um Abstand zu nehmen ein kleines Ritual zu machen um sich dessen Schritt, heraus aus dem gewohnten Umfeld, bewusst zu machen. Das kann ein bewusster Atemzug am Bahnhof, am Flughafen, am Ortsschild, an der Haustür etc. sein

Dein 8.Chakra

Etwa 10-20 cm oberhalb des 7. UND unterhalb des 1. Chakras, befindet es sich an 2 Orten gleichzeitig. Auf diese Art und Weise verbindet das 8. Chakra auf seine Art das 1. und 7. Chakra.

Von hier lässt sich eine ganz neue Perspektive auf unsere täglichen Problemchen so wie körperliche Leiden werfen. Nicht mehr im Körper festgehalten wird dies alles relativ und vermeintlich unwesentlich.

Dennoch lässt uns die Körpernähe die Verbindung aufrecht erhalten. Keine Angst, lass einfach los und lass dich darauf ein über den Tellerrand zu blicken. Alles was uns sonst so sehr bewegt wird klein und tritt in den Hintergrund. Bedingungslosigkeit und Zuwendung zu den kleinen Dingen ist präsent.

 

Deine heilsame Erfahrung im 8. Chakra - nimm bewusst Abstand

Gehe heute ganz bewusst über jede Schwelle hinaus und hinein und nimm einmal ganz bewusst etwas Abstand.

Heilbringende Fragen, die du dir über den Tag stellst:

  • Wie geht es mir gerade?
  • Wie geht es mir gerade mit meinen alltäglichen Problemen?
  • Wie geht es mir körperlich?
  • Wie geht es mir mit Bedingungen und Abhängigkeiten?
  • Kann ich meinen Atem wahrnehmen?

Zusammenfassung - Dein tägliches Ritual

  1. Nimm dir  ca. 10 Minuten Zeit, mache es dir  wieder besonders (zünde eine Kerze an) und Iies dir das PDF aufmerksam durch (Lade es dir runter und drucke es dir nach Belieben aus).
  2. Nimm dein 8.Chakra wahr, wie es sich für dich gerade zeigt.
  3. Erforsche dich, mit den Fragen zum 8. Chakra öfters am Tag und lass  Antworten kommen - frei von Bewertung. Erzwinge nichts, die Antworten, die kommen sind genau richtig.
  4. Schreibe wieder  in dein Tagebuch.
  5. Schließe dieses Chakra mit einem kurzen Ritual ab, bevor du schlafen gehst!  Atme bewusst.
  6. Teile dich mit, in der Facebookgruppe.
  7. Wenn du Fragen hast, schicke frei heraus ein E-Mail an mich.

Ich wünsche dir einen wunderbaren Tag

Wolfgang

 

 

galaxy-2377456_1920